Drei-Länder-Kongresse

Die Vereinigung für Recht & Gesellschaft ist Teil des länderübergreifenden Netzwerks Recht und Gesellschaft. Das Netzwerk Recht und Gesellschaft ist ein loser Verbund von Wissenschaftler*innen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland, die sich der interdisziplinären Rechtsforschung verbunden fühlen und diese durch die Organisation von internationalen Tagungen und wissenschaftlichen Projekten fördern möchten.

Dem Netzwerk gehören Wissenschaftler*innen aus den wissenschaftlichen Vereinigungen und Institutionen aus Schweiz, Österreich und Deutschland an, die interdisziplinär zu Recht forschen. Es gründete sich nach dem Weltkongress der Rechtssoziologie “Law and Society in the 21st Century” 2007 in Berlin. Seitdem fanden regelmäßig Drei-Länder-Kongresse statt:

Der nächste Drei-Länder-Kongress “Zugänge zum Recht” findet von 20.9. bis 23.9.2023 in Innsbruck statt.

5. Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen
“Zugang zum Recht” ist ein klassisches rechtssoziologisches Thema und – im Plural – Ausgangspunkt für den interdisziplinären Kongress im September 2023, auf dem aktuelle Überlegungen sowie Debatten rund um „Zugänge zum Recht“ und „zugängliche Rechte“ vorgestellt werden können – gerade vor dem Hintergrund aktueller Krisen und Herausforderungen (Wirtschaft, Klima, Gesundheit, Migration etc.) und technologischer Entwicklungen (allen voran Digitalisierung und Mediatisierung). Dabei geht es um die Zugänglichkeit des Rechts im sozialen Sinne genauso wie um theoretische und methodische Zugänge der Rechtsforschung. Die Zugänglichkeit des Rechts ist, wie empirische Studien immer wieder zeigen, für Menschen abhängig von Herkunft, sozialer Schicht, Geschlecht, Behinderung etc. in sehr unterschiedlichem Maße gegeben.
» Program

 

%d Bloggern gefällt das: