Reisekostenstipendien für Nachwuchswissenschaftler*innen

Für die Teilnahme am Drei-Länder-Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie am 20.-23. September 2023 „Zugänge zum Recht – zugängliche Rechte“ lobt die Vereinigung für Recht und Gesellschaft bis zu 12 Reisekostenstipendien für Nachwuchswissenschaftler*innen (Postgraduierte, Doktorand*innen, PostDocs) in Höhe von jeweils 300 EUR (für die Konferenzteilnahme mit 2-3 Übernachtungen) aus.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 28. Februar 2023 an Michael Wrase, michael.wrase@wzb.eu.

Beizufügen sind:

  1. Ein kurzes eMail-Anschreiben, in welchem die Notwendigkeit eines Reisekostenstipendiums dargelegt wird;
  2. Abstract des eingereichten Vortrags/ Panels;
  3. Tabellarischer Lebenslauf.
  4. Bestätigung der Institution, an der die/der Antragssteller*in tätig ist, dass sie die Reiskosten nicht übernehmen kann. 

Die Bewerber*innen werden zeitnah über die Vergabe der Stipendien informiert. 

gez. der geschäftsführende Vorstand

%d Bloggern gefällt das: